Jugendzeltlager Pfingsten 2014 - ASV "Petri Heil" 1926 e. V. Klein-Auheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugendzeltlager Pfingsten 2014

ASV > Jugend


Pfingstzeltlager der Jugend 2014

Die heißesten Pfingsten aller Zeiten standen vor der Tür doch das hielt die Jugend des ASV Klein Auheim nicht davon ab drei tolle Tage am Flachsrosensee zu verbringen.
Am Freitag trafen sich die Helfer Markus Kolb, Alex Kolb, Andreas Klier, Klaus Winter und Jugendleiter Ralf Trageser bereits früh morgens um alle Vorbereitungen für die Jungangler zu treffen.
Es wurde groß eingekauft. Getränke und Grillgut waren reichlich vorhanden. Gegen 13 Uhr trafen dann die ersten Jungs mit großem Gepäck und reichlich Erwartungen ein.
Die ersten Zelte wurden rasch aufgebaut und auch gleich mit dem Aufbau der Ruten und dem Auslegen der ersten Köder begonnen.
Nach und nach trafen dann alle Jungen und Mädchen der Jugend ein und im nu entstand rund um den Flachsrosensee eine Zeltstadt.
Nachdem die erste Aufregung vergangen, war wurden auch recht schnell tolle Fische gefangen unter anderem fingen die Jungangler folgende Karpfen Tim Glock  32 Pfund, Yannick Hamann 30 Pfund, Jonas Trageser 26 Pfund, Nils Pregler und Yannick Gurzawski 20 Pfund.
Am Abend wurde gegrillt und alle hatten großen Hunger auf die leckeren Bratwürste die im Nu von der Jugend verzehrt wurden.
Noch am gleichen Abend wurde die Feuertonne angezündet und DJ Alex und Sebastian Kolb spielten höllisch laut Techno Musik auf und es wurde von manchen die ganze Nacht bis in die frühen Morgen Stunden durchgefeiert.
Gegen 5 Uhr früh fuhren auf dem Vereinsboot Kapitän Andy und ein paar Jugendliche auf dem See unter lautem Gesang ein paar Runden so dass alle geweckt wurden.
Nachdem alles wach war, wurde dann auch gleich zum Frühstück ausgerufen und alle stärkten sich für einen anstrengenden Tag.
Im Anschluss wurde wegen der großen Hitze von alle einstimmig angenommen gechillt. Am Nachmittag stand das Abfischen des vereinseigen Biotops an und unter großer Anteilnahme wurde unter der Leitung von Alex Kolb mit dem Vereinsnetzt der Teich abgefischt.
Leider ging bei zwei Durchgängen außer Brassen und Rotaugen den Jugendlichen keine große Fänge ins Netz.
Am Abend, wegen der großen Hitze, wurde ein Wettangeln veranstaltet und auch gut gefangen, den Vogel schoss Tamay Winter ab der bei seinem ersten Wettangeln gleich Platz eins mit 6500 Gramm erreicht auf den weiteren Plätzen folgten Nils Pregler und Jonas Trageser.
Am Abend stand dann wieder Party und Nachtangeln an, wobei den ersten die Anstrengende der vergangenen Nacht noch anzumerken war.
Gegen 11 Uhr des nächsten Tages wurde unter lautem Anfeuern ein Luftmatratzenrennen  veranstaltet. Die Jugendlichen waren mit vollem Ehrgeiz bei der Sache und schafften die anstrengende Strecke in Zeiten unter zwei Minuten außer Jugendleiter Ralf Trageser der 4 Minuten brauchte.
Erster wurde unter tosendem Gelächter Klaus Winter mit toller Technik und Rekordzeit.
Am Abend stand dann das groß erwartete Hamburger Wettessen an und der Jugendliche Louis Kuhn und Jugendleiter Andreas Klier siegten hier mit knappen Vorsprung.
Nach dem Abendessen  stand dann Erholung und Angeln auf dem Programm.
Am letzten Morgen stand dann nach einem ausgiebigen Frühstück ein letztes Wertungsangeln auf dem Programm und hier setzte sich Nils Pregler  mit einem großen Giebel in letzter Minute vor Yannick Hamann und Yannick Gurzawski durch.
Weitere tolle Fänge hatten die Jugendlichen Louis und Leonhard Kuhn sowie Tamay Winter, Jonas Tragese, Tim Glock, Sebastian Kolb, sowie Selina Melzer.
Bei großer Hitze wurde dann die Siegerehrung abgehalten hier wurden die besten aus den Disziplinen zweimal Wettangeln und Luftmatratzenrennen geehrt.
Sieger wurde Nils Pregler vor Tim Glock, zwei dritte Plätze erreichten Yannick Gurzawski und Jonas Trageser, vierter Sieger wurde Yannick Hamann vor Leonhard Kuhn und Sebsatian Kolb.
Die jugendlichen Gastangler wurden separat geehrt hier siegte Tamay Winter vor Louis Kuhn.
Im Anschluss wurde  das Lager abgebaut und wir denken alle hatten viel Spaß und waren fix und fertig.
Großen Dank noch an alle Helfer und Unterstützer der Jugend ohne die das Ganze in diesem großen Rahmen gar nicht abgehalten werde könnte.

Jugendleiter
Ralf Trageser

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü